Liebe badischen VCPer*innen,

am zweiten Wochenende im Mai ging es im Oberlinhaus mal wieder lebhaft zu. Es wurde gebohrt, gehämmert, geklopft, geschraubt, gepinselt, gestrichen, gegessen, getrunken, gespielt, gesteckt, gezogen, gewaschen, gesungen, geputzt...

In der Küche machen die Vorbereitungen zur Sanierung der feuchten Wand zur Straße Fortschritte. Der große Kippbräter ist ja schon seit Anfang März Geschichte. Nun hat auch der Herd seinen Sockel verloren (der letzte kleine Eimer voll Schutt hat so viel Arbeit gekostet wie die drei Schubkarren voll davor!) und steht provisorisch auf Backsteinen und Holzklötzen.

Die Gartenbänke sind auf dem Weg der Renovierung auch ein Stück vorangekommen. Die frisch sandgestrahlten Gestelle wurden mit Rostschutzfarbe gestrichen. Leider waren die bereits beschafften Schrauben zu kurz, sodass die Montage der Bänke verschoben werden musste.

Im Tagesraum 1 im Erdgeschoss hatten wir ja lange überlegt, wie man die Sofaecke für abendliche Gemütlichkeit optimieren könnte. Erst waren Vorhänge im Gespräch, dann aber kamen wir auf die Idee, das ausschließlich mit Licht zu lösen. Nun gibt es dort vier in die Decke eingebaute Strahler, die sich dimmen lassen und eine schöne Lichtinsel erzeugen.

Und nicht zuletzt haben wir im Zimmer 11 (dem Materialraum des VCP Baden im OG ganz hinten) alle Schränke durchsortiert, vieles weggeworfen und alles verbleibende neu sortiert und auf den Schranktüren beschriftet. Möge die Ordnung eine Weile wirken.

Vielen Dank den fleißigen Helfer*innen Franziska, Joanna, Judith, Luisa und Urs.

Eure Vorstände Micha und Hans, die selbst auch dabei waren.

DSC_0130.jpgDSC_0131.jpgDSC_0132.jpgDSC_0137.jpgDSC_0138.jpgDSC_0139.jpgDSC_0140.jpgDSC_0142.jpgDSC_0147.jpgDSC_0153.jpgDSC_0156.jpg

Aktuell

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen