Der Büffel ist los – mit Entsetzen wurde festgestellt, dass im Wilden Westen nicht alles mit rechten Dingen zu geht. Der wertvolle Indianerschatz vom Silbersee ist verschwunden. Darum versammelten sich möglichst viele Wölflinge, um dieser Tat auf die Spur zu kommen.

Vom 26. bis zum 28. September begaben sich Wölflinge aus dem Land Baden auf dem Schauinsland bei Freiburg auf eine spannende Schatzsuche, um den geklauten Indianerschatz wieder zu finden. Nach dem gemeinsamen Ankommen und Kennenlernen, erfuhren wir von der schlechten Nachricht, dass unser Schatz vom Silbersee geklaut wurde. Nach anfangs erfolgloser Suche in der Nacht, brachte die strahlende Herbstsonne am nächsten Tag neue Ideen und Mut. Es wurde sich mit viel Motivation und guter Laune auf die kommende Schatzsuche mit allerhand Workshops vorbereitet. Als schließlich jeder genügend Kriegsbemalung gemalt, Federschmuck gebastelt oder Messer geschnitzt hatte, ging es nachmittags nach einer kleinen Stärkung los. Stück für Stück wurden Cowboytücher gefunden und die verlorenen Schatzkartenteile aufgesammelt und zusammengesetzt. Nachdem diese erfolgreich gelesen wurde, endete die Tour am Schauinslandturm, bei dem nun die Cowboys besiegt und der Schatz gerecht unter dem Indianerstamm aufgeteilt wurde. Dieser Erfolg wurde abends schließlich ausgiebig mit Lagerfeuer, Singerrunde und Stockbrot gefeiert.

Die Landeswölflingsfreizeit 2018 war ein sehr schönes Wochenende und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen bei der nächsten Aktion, um dort dann wieder neue Pfade mit euch zu erkunden!

LaWoe001.jpegLaWoe002.jpegLaWoe003.JPGLaWoe004.JPG

Aktuell

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen